Wie Feinstaubabscheider den Feinstaub aus Holzverbrennung reduzieren - Webinar für Privatpersonen

9. Dezember 202119:00 CET1.5 Std.
Beim Betrieb von Holzfeuerstätten – wie Kachel- oder Kaminöfen – entsteht gesundheitsschädlicher Feinstaub. Daher gibt es gesetzliche Regelungen, die Emissionsgrenzwerte vorschreiben, bei uns in Deutschland werden diese in der Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) geregelt.
Wenn ein Stilllegungsbescheid droht oder bereits ausgestellt wurde, ist ein Feinstaubabscheider oftmals die einfachste Alternative, um Kamin- und Kachelofeneinsätze ohne aufwändige Umbauarbeiten weiter betreiben zu können. Unabhängig davon lässt sich mit einem Feinstaubabscheider die Umweltbelastung grundsätzlich reduzieren, auch wenn Grenzwerte eingehalten werden.

Die Airjekt® 1-Modelle von Kutzner + Weber sind sowohl für Kachel- und Kaminöfen als auch für Kessel einsetzbar. Sie erreichen bis zu 90 % Feinstaubabscheidung. Ob für den Innenbereich, für doppelwandige Schornsteine im Außenbereich, keramische Systeme oder zur Montage direkt an der Schornsteinmündung – es gibt es den passenden Feinstaubabscheider für jede Einbausituation. Deren Funktionsweise basiert auf dem Prinzip der elektrostatischen Abscheidung.

Erfahren Sie mehr zu Einbau, Funktionsweise und Wartung in unserem Webinar.


Webinarliste

Wie Feinstaubabscheider den Feinstaub aus Holzverbrennung reduzieren - Webinar für Privatpersonen
9. Dezember 202119:00 Registrieren